Zum Leben zu wenig

…für Liga drei leider nicht zu viel. Nächster Spieltag, nächster Tiefschlag. Okay: Nicht verloren. Ein Punkt ist ein Punkt ist ein Punkt (ist zu wenig!). Der Zug in Richtung dritte ist noch nicht abgefahren. Aber der Heizer hat schon ordentlich Kohle auf der Schippe. Elf Stationen haben wir noch Zeit, um die Weichen in die richtig Richtung zu stellen. Machen wir’s! Egal wie. Egal, wie schwer es fällt.

Stimmung?!

Heute holen wir uns die drei Punkte und lassen zumindest Aalen hinter uns. Glaubst du nicht? Hast du St. Pauli jetzt schon aufgegeben? Findest du dich jetzt schon mit der dritten Liga ab? Dein Ernst?!  (Dann bist du hier falsch!)

Südkurvenflyer vom 01. März 2015

Ich werde euch hier nicht einmal empfehlen, in welcher Form ihr unseren FC St. Pauli unterstützen sollt. Niemand muss 90 Minuten durchsingen oder -schreien. Ihr „dürft“ fluchen, die Luft anhalten, die Hände vors Gesicht halten. Aber durchweg entweder die Kauleiste zusammenlassen oder über irgendwelchen privaten Firlefanz quatschen, weil die auf dem Rasen eh nichts hinkriegen, ist völlig absurd. Wofür seid ihr eigentlich da? Dabei war die Stimmung gegen Aue keinesfalls schlecht. Wenn ich dann allerdings höre, wie laut und brodelnd das Stadion in den Schlussminuten sein kann, dann regt mich das auf. Das Feuer darf nicht nur gegen Dortmund, in ferner Zukunft gegen Rostock oder für die letzten fünf Minuten da sein. Jetzt gilt’s. Gegen Aue galt’s. Aufgeben, bevor wir nicht abgestiegen sind, ist keine Option. Zu Hause bleiben, wenn das Feuer (mal) nicht da ist, schon. Also: Schreien, singen, pöbeln. Hauptsache Feuer eben. Und ja: Ich weiß, dass das derzeit nicht immer leicht fällt.

RIMG0020

So könntest du dein Team unterstützten. Oder eben auch anders.

Ganz unten nichts Neues

So. Das war der positive Teil. Kommen wir zum Sportlichen. Viertes Spiel im neuen Jahr. Zum vierten Mal gegen einen Konkurrenten aus dem Keller. Die Bilanz ist niederschmetternd. Zwei Punkte sind bei weitem nicht genug um da unten rauszukommen. Einem flotten und mutigen Beginn (Julian Koch: „Hier kommt keiner lebend raus.“) steht noch in Halbzeit eins eine Phase entgegen, in der wir während einer Auer Eckenserie mehr Glück als Können hatten. Es wurde offenbar, wie fragil die Jungs in Braun derzeit sein müssen . Da hilft auch das erkennbare „Wir hauen vom Anpfiff weg alles rein“ nichts.

20150301_133349

Der Regenbogen kann mich mal kreuzweise, so lange er keine Tore bringt.

Erst bist du schlecht und dann kommt auch noch Pech dazu

Die Punkteausbeute unter Lienen ist nur unwesentlich besser als unter Vrabec (fünf statt vier Punkte aus sechs Spielen). Dennoch sehe ich den Braun-Weißen mittlerweile „lieber“ beim Scheitern zu. Der Einsatz stimmt (man leiert dieser Satz schon), aber der Erfolg ist so beschissen überschaubar. Und die Chancen, die da waren, klatschen oder trudeln ans Aluminium. Genau die müssten mal rein. Passiert nicht. Und genau das macht leider meistens Absteiger aus.

20150301_132303

Leichter gemalt als gemacht.

Die Frage ist, wann sich die Punktelücke öffnen wird. Noch sind Relegationsplatz und rettendes Ufer in Schlagdistanz. Wobei wir wieder am Anfang dieses Textes wären. Ihr sollt meckern, hadern, fluchten. Jetzt und so viel ihr wollt. Nur bitte: Gebt nicht auf, so lange wir nich eine Minimalchance auf Liga zwei haben. Das erwarte ich vom Team. Das erwarte ich von euch. Von uns. Egal wie!

Weitere Berichte in Bild und Wort:

Bilder von USP

Stefan Groenveld: Schwere Beine

Kleiner Tod: FCSP nullt zusammen mit Aue daheim

Hamburg ist Braun-Weiß: Wieder kein Sieg – Der Abgrund rückt näher

magischer FC: Wenn Wunderglaube Angst weicht

metalust: How come the things that make us happy make us sad

Beebleblox: Nur ein Traum

Fangirl1910: Wenn das Wörtchen WENN nicht wäre

South End Scum: Matchday 23

Advertisements

2 Gedanken zu “Zum Leben zu wenig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s