Wer Scheiße sät, wird Sturm ernten

Der «unpolitische» DFB lässt sein Nationalteam im Millerntor aufgaloppieren und entfernt kurzerhand das Bekenntnis zum antifaschistischen Fußball. Es folgen Spott, Empörung und Fassungslosigkeit. Die Reaktion des Vereins und mögliche Folgen für den künftigen Umgang mit dem DFB stehen noch aus. [Update 13.05., 15:50 Uhr siehe unten]

Ein Überblick über das Netzecho.

Das Bild mit „Kein Fußball“ macht die Runde

Der DFB äußert sich ganz neutral

Und Marius Ebbers glaubt an alkoholbedingte Ausfallerscheinungen

Ralle Gunesch bringt die Heuchelei des DFB auf den Punkt

Gespannt dürfen wir auf die Erklärungen warten

Der Pressesprecher des DFB hat derweil seine eigene Erklärung

[Update 13.05., 15:50 Uhr] Das Präsidium weist jede Zustimmung zum Abdecken von sich und zeigt sich verwundert über den DFB. Vielen Dank für diesen klaren Worte.

Mit großem Unverständnis haben wir das Vorgehen des DFB zur Kenntnis genommen. Diesen Schriftzug zum Teil abzukleben, steht für uns im deutlichen Widerspruch zu all den Aktionen, die der DFB in der Vergangenheit gegen Fremdenhass, Diskriminierung und Rassismus durchgeführt hat. […] Zudem waren wir über die Abklebung des Schriftzuges überrascht, da zwar die mündlich getroffene Vereinbarung eine „Neutralisierung des Stadions“ vorsah, diese aber bei vorherigen DFB-Veranstaltungen am Millerntor ausschließlich die Werbeflächen beinhaltete.

Wir werden auch weiterhin klare Zeichen setzen. Kein Fußball den Faschisten.

[Update 14.05., 18:55 Uhr] Wie die Vereinshomepage vermeldet, hat sich der DFB mittlerweile entschuldigt

Der DFB hat in einem Schreiben seines Präsidenten Wolfgang Niersbach an den FC St. Pauli und im persönlichen Gespräch mit dem Präsidium ohne alle Umschweife das Teilabkleben des Schriftzugs als Fehler eingestanden und sich für dieses Fehlverhalten (unter anderem bedingt durch den engen Zeitablauf) entschuldigt.

Stimmen aus dem braun-weißen Umfeld:

Fanclubsprecherrat: Offener Brief an den DFB

Übersteiger: Kein Millerntor dem DFB

Millernton Extra: Kein Millerntor dem DFB

DingeDieDaSind: Troll dich, DFB!

St.PauliNu: Kein Millerntor dem DFB und Reaktionen darauf

Lichterkarussel: DFB «neutralisiert» Millerntor

Der Kiesel: Neutralisiert

Kuschelpunker: Von der Neutralität des DFB

Kiezkicker mit einem Überblick

Weitere (Medien)berichte:

Publikative: DFB neutralisiert “Kein Fußball den Faschisten”

Spiegel Online: Stadion von St. Pauli: DFB neutralisiert antifaschistisches Banner

Kicker: DFB überklebt Anti-Faschismus-Banner am Millerntor

Süddeutsche: Training am Millerntor – Ärger um abgedecktes Banner

Abendblatt: Proteste nach Abhängen des antifaschistischen Banners

Meedia: Fan-Shitstorm – DFB “neutralisiert” vor Länderspiel das St.Pauli-Stadion

Der Westen: Fans fassungslos – DFB verdeckt antifaschistisches Banner

Spraachenblog: Der DFB auf dünnem Eis

Spox: Nach DFB-Training am Millerntor – Shitstorm wegen abgeklebtem Spruch

Kommentar auf n-tv.de: Protest gegen Faschismus zensiert – Der DFB ist so neutral, dass es wehtut

RP Online: Abgedecktes Banner – DFB zeigt Verständnis für Fan-Proteste im Internet

Frankfurter Rundschau: Das Millerntor wurde neutralisiert

NDR: Fans sauer – DFB „neutralisiert“ Banner

Stern: Antifaschistisches Banner abgehängt – DFB-Aktion empört Fans

Zeit Online: “Kein Fußball” – wie der DFB am Millerntor ein Eigentor schießt

Linksfraktion Hamburg:Kein Fußbreit den Faschisten, kein Fußball den Faschisten!

Sport1: DFB rechtfertigt Banner-Zensur

sportal: DFB: Shitstorm wegen abgeklebtem ‚Kein Fußball den Faschisten‘-Banner – Heftige Kritik Verbandsleitlinien

tagesschau.de: DFB versteckt antifaschistische Parole – PR-Desaster am Millerntor

Tagesspiegel: DFB deckt Antifa-Banner beim FC St. Pauli ab Hohler als der Ball

Fanzeit: Rechtspopulisten loben DFB

11 Freunde: DFB „neutralisiert“ Banner – Fans auf den Barrikaden

Zeit Online: Der DFB dekoriert mein Wohnzimmer um, das macht mich wütend

PS: Das das alles auch noch kurz nach dem 8./9. Mai vor einem Spiel gegen Polen passiert, macht die Sache noch übler.

Advertisements

2 Gedanken zu “Wer Scheiße sät, wird Sturm ernten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s