Pöbeln, schubsen, zittern, JUBELN!

Am Sonntag traf sich die braun-weiße GLSP-Fraktion (zumindest der Teil, der nicht gesungen, fremd getickert oder geduscht hat) in charmanter Begleitung eines noch immer traurigen BVB-Fans im Knust – die Augen klein und verquollen, der Atem noch voller Bier-Duft, die Haare im legeren Out-of-bed-Look. So, wie es sein soll, an einem Sonntagmorgen um 13:30 Uhr. So weit, so gut.

Bei der FCSP-Fraktion fehlten, ähnlich wie bei uns, ebenfalls einige Leistungsträger.  Trybull fehlte aufgrund einer Gelb-Rot-Sperre, Ratsche und Torre saßen ihre 5. Gelbe Karte ab. Für Torre rutschte Flo Mohr in die Startelf, was erwähnenswert ist, da es das erste Spiel seit Paderborner Zeiten war, in dem er Seite an Seite mit seinem Ex-Kollegen Sören Gonther in der Innenverteidigung auftreten durfte (was der nette Sky-Kommentator gleich 20 Mal erwähnt hat – zum Glück. Er wusste wohl, dass wir gerade erst aus dem Bett gefallen waren).

Nun zum Spiel, obwohl unsere Gehirne zu diesem Zeitpunkt eigentlich noch nicht sonderlich aufnahmebereit waren – zumindest was großes Taktik-Geplänkel an dieser Stelle betrifft. Darum wollen wir uns auch auf wenige Momentaufnahmen konzentrieren. Da wären zunächst einmal die denkbar knappen Chancen von Chris Nöthe und Schachter (Fußballgott) in den ersten zehn Minuten zu würdigen. Aber wie immer: entweder knapp daneben oder zu wenig Druck hinter der Kugel.

Und genau so ging es weiter – bis zur 21. Minute, als endlich funktionierte, was sonst NIE funktioniert. Nöthe knallt den Ball aufs Tor – Fortunas Keeper kann ihn nur abprallen lassen – und Jungspund Maier ist zur Stelle und schiebt ihn lässig und souverän ins rechte Eck. Als würde er das den ganzen Tag machen. Toll!

Großer Jubel im Knust, aber gleichzeitig aufkeimende Angst, dass die Jungs es gleich wieder verkacken und sich ruck, zuck einen einfangen, denn die Düsseldorfer Brigade wurde merklich offensiver, während das Traumpaar Mohr & Gonther ihre Burg und Schloss-Herren Tschauner hinten meisterlich verteidigten – was auch nötig war, denn kurz vorm Halbzeitpfiff glich das Treiben im braun-weißen Strafraum einem Kita-Ausflug im Streichelzoo. Alle durcheinander, keine Kontrolle und alle rennen einer einzigen dicken Ziege hinterher = Chaos.

In der zweiten Hälfte versuchte die Elf von Trainer Köster dann das Spiel zu dominieren und Druck nach vorn auszuüben, während die Braun-Weißen es offensichtlich gern beim 1:0 belassen wollten. Das wiederum führte nicht nur auf dem Platz, sondern auch im Knust zu angespannten Gemütern. Während auf dem Platz ordentlich rumgepöbelt und geschubbst wurde, lagen bei uns die Nerven blank. Die einen hatten nur noch Augen für Arbeitstier Schachter, die anderen beschworen Gegentore in der 89. Minute herauf, und zwei Gefährten behaupten noch immer, zwischen der 77. und der 87. Minute in einer Art Schockstarre verharrt gewesen zu sein. Denn er lag immer wieder auf der Hand, der Ausgleich. Auch wenn hier und da schöne (durchdachte) Spielzüge und solide Chancen zu sehen waren, war es doch zwischenzeitlich weder Fischbrötchen, noch Currywurst, noch Tofu-Würstchen. Ein leidenschaftliches Spiel voller Einsatz von unseren Jungs, aber eben trotzdem keine trockenen Tücher in Sicht.

Und als selbst in der (gefühlt 60-minütigen) Nachspielzeit immer noch so viel  rumgetüddelt wurde, dass aus unserer Zitronella beinahe ein stachliger St.PaulIgel mit Bärchenwurst-Geschmack wurde, erlöste uns Lenny Thy in der 90 (+3) endlich mit seinem Treffer in Fortunas Schoß. Ein Glück, endlich wieder atmen, aufspringen. JUBELN!!!!!!

AUSWÄRTSSIEG! AUSWÄRTSSIEG!

Somit befindet sich der magischen FC nach dem 25. Spieltag nun auf einem soliden 4. Rang mit 41 Zählern. Auf Platz 5. lauert allerdings schon der KSC mit 39 Punkten.

Schöner anzusehen ist übrigens die Auswärtstabelle. Da belegen die Braun-Weißen nämlich den 2. Rang mit 24 geholten Zählern. Das lässt hoffen, wenn es bald – inkl. grenzenloser Unterstützung – in den Padernborn-Urlaub geht (25.3.).

Und was gibt es noch zu sagen? Eigentlich nur eines: HA!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s